medien, gestaltung und produktion

Der Bewerbungsmappe müssen Arbeiten aus mindestens DREI der folgenden sieben Bereiche beigelegt werden. Für die Bereiche 1-3 sind jeweils mindestens 10 Arbeiten beizufügen. Machen Sie mit der Auswahl der Arbeiten deutlich, womit Sie sich gestalterisch auseinandergesetzt haben. Bitte fügen Sie ein Inhaltsverzeichnis und Kommentare zu den Arbeiten bei. 

Bitte mit Schieber rechts nach unten scrollen »

1. Zeichnung/Malerei: Formate bis max. DIN A 0, mind. 10 Zeichnungen/Gemälde

2. Grafik/Typografie: Prospekte, Broschüren, Flyer, Logos, Plakate, Poster o.ä., mind. 10 Arbeiten.

3. Fotografie: Prints, Abzüge, grafische Überarbeitungen, mind. 10 Fotos (besser mehr) thematisch geordnet auf Karton aufgezogen.

4. Audio/Sound/Musik: komponierte Sounds, Songs, Improvisa­­tionen, auf CD/DVD, Hörprobe von 3 Minuten beilegen. 

5. Film/Video: Spielfilme, Dokumentarfilme, Urlaubsfilme, auf CD/DVD, Ausschnittfassung von 3 Minuten Dauer beilegen.

6. Animation: Trickfilme, Flash Animationen, grafische Spots, Clips, Musikvideos auf CD/DVD, Ausschnittfassung von 3 Minuten Dauer beilegen.

7. Interaktive Medien/Multimedia: eigene Homepage, Web-Design, Multimedia CD, Vjing, Installation, Performance

Eine einzelne Arbeit kann auch mehrere Bereiche abdecken, z.B. Film UND Sound. Bitte im Inhaltsverzeichnis kenntlich machen.

Eine Mappenberatung bei Prof. Gruner ist nach Terminabsprache Ende Oktober möglich.

Bitte beachten Sie:

Auf der Vorderseite der Mappe soll sich unten rechts der Name des Bewerbers befinden. Die Mappe soll ein Inhaltverzeichnis enthalten, das die gewählten Themen und die Titel der eingereichten Arbeiten aufzeigt. Die Arbeiten sollen nach Themen geordnet eingelegt werden. Eine ordentliche Erscheingsform der Mappe wird erwartet.

Zu den Themen 1 bis 3 müssen mindestens je 10 Arbeiten der Mappe beigelegt werden. Kleinere Arbeiten und Fotos sollen auf Kartons aufgeklebt und zu thematischen Gruppen oder Fotoserien geordnet werden.

Die Arbeiten für die Themen 4 bis 7 müssen auf einer CD/DVD oder einem Stick geliefert werden. Für Filme, Animationen, auditive und interaktive Arbeiten mit einer Dauer von mehr als 5 Minuten soll zusätzlich eine Datei mit ausgewählten Ausschnitten von jeweils 3 Minuten Dauer je Arbeit beigelegt werden.

Die CD/DVD oder der Stick müssen auf einem Karton befestigt werden. Zu jeder filmerischen, animierten, auditiven oder interaktiven Arbeit sollen auf diesen Karton aufgeklebt werden:

jeweils ein Filmcover, ein Szenenfoto oder eine andere bildhafte Darstellung der Arbeit und jeweils eine Liste mit folgenden Angaben: Titel, Mitwirkende, Dauer, Genre und eine kurze Inhaltsangabe.

Die CD/DVD muss so erstellt werden, dass diese auf allen gängigen Systemen läuft (Windows, Mac und Unix).